BrauereimuseumBäckereimuseumMUPÄZMönchshof Bräuhaus
Der Kulmbacher Mönchshof
Kulmbacher Mönchshof> Veranstaltungen

Veranstaltungen

„Gartenweizen“

ab 01.05.2017

Das spezielle Sommerbier aus der Gläsernen Brauerei ist in der 1 Liter Bügelverschlussflasche für zu Hause im Museumsshop des Bayer. Brauereimuseums erhältlich! Dieses dunkle Weizenbier hat einen typisch obergärigen fruchtigen Charakter. Durch seinen angenehmen Kohlensäuregehalt ist es sehr süffig und ein echter Durstlöscher!
12,5% Stammwürze, 5,8% Alkohol

Museumsführung für Erwachsene

24.09.17 15.00 Uhr

Was wäre die Welt ohne Gewürze? Es gäbe keinen Geschmack an Wurst, Fleisch, Käse oder Gebäck. Weihnachtliche Lebkuchen und Plätzchen könnten nicht ihren unnachahmlichen Duft verströmen und in den Kochtöpfen der Welt würde Tristesse und Langeweile herrschen.

Das Deutsche Gewürzmuseum in Kulmbach zeigt auf beeindruckende Weise wie die Gewürze aus fernen Ländern in früheren Zeiten ihren Weg zu uns fanden. Im Botanikum eröffnen detailgenaue Exponate einen anschaulichen Blick auf unterschiedliche Gewürzpflanzen – von der Wurzel über das Blatt bis zur Blüte. Film- und Audiostücke erzählen Geschichten aus der Welt der Gewürze von Marco Polo´s Abenteuern, über erste kulinarische Urlaubserfahrungen in südlichen Ländern, bis hin zu Alfons Schubeck´s Gewürzuniversum.

Genau die richtigen Themen für alle die schon immer einmal mehr über die Welt der Gewürze erfahren wollten. Nach der erfolgreichen Aktion im Bayerischen Bäckereimuseum setzt das Team des Deutschen Gewürzmuseums diese Reihe am 24. September 2017 um 15:00 Uhr fort.

Die Besucher erwarten faszinierende Eindrücke und Einblicke in einen arabischen Gewürzbasar. Riechstationen sorgen für ein Erlebnis mit allen Sinnen. Eine original eingerichtete Metzgerei aus den 30er, bzw. den 50er Jahren zeigt auf anschauliche Weise wie damals in einer typischen Wurstküche gearbeitet wurde oder welche handwerklichen Geräte zum Einsatz kamen.

Modellschiffe und das Innere eines Schiffes samt Ladung entführen übers Meer in ferne Länder und die Stimmung auf dem mittelalterlichen Markt der Stadt Nürnberg wird auf beeindruckende Weise dargestellt.

Anmeldungen zur Führung für Erwachsene, an der selbstverständlich auch die Familienangehörigen, also Kinder teilnehmen können, sind ab sofort möglich. Die Kosten betragen pro Person 6,00 EUR, für Kinder nur 4,00 EUR.

Anmeldungen sind unter der Telefonnummer 09221 805-14 oder info@kulmbacher-moenchshof.de möglich.

Brotbacken im MUPÄZ

25.09.17 18.30 Uhr

Echtes Sauerteigbrot braucht Wissen, Zeit und Fingerspitzengefühl. Unser Backprofi nimmt sich Zeit für Sie und zeigt Ihnen wie Sie einen leckeren Brotteig selbst herstellen können.

Am Montag 25. September, um 18:30 startet unser nächster Brotbackkurs im MuPäZ, Bayerisches Brauereimuseum. Jeder Teilnehmer bereitet seinen Roggenbrotteig selbst. Dabei ist viel Handarbeit gefragt - kräftiges Kneten und Formen macht den Teig zu einer echten Spezialität. Sämtliche Arbeitsgänge werden von unserem Profibäcker angeleitet. Dabei kommt viel persönliches Wissen ins Spiel, inklusive praktischer Tipps, z. B. über die Gare (das Gehen des Teigs).
In unserer Backstube erhält das selbstgemachte Brot den „letzten Schliff“ und bäckt zum richtigen Reifegrad. Mit der passenden Temperatur gelingt das künftig auch ganz gut zuhause. Klar, dass jeder Teilnehmer sein selbstgemachtes Brot auch mit nach Hause nimmt, um es mit der Familie zu teilen.
Anmeldeschluss ist der 18. September, es sind noch Plätze frei. Die Kosten pro Teilnehmer betragen 39,00 EUR. Der Kurs dauert ca. drei bis vier Stunden.

Anmeldungen sind unter der Telefonnummer 09221 805-14 oder info@kulmbacher-moenchshof.de möglich.

Leckeres aus der Wildküche

29.09.17 ab 18:30Uhr

Am 29. September ab 18:30 im MUPÄZ am Kulmbacher Mönchshof

Wild ist mehr als nur der klassische Reh- oder Hirschbraten im Herbst. Gerade jetzt, im Herbst gehen die heimischen Jäger auf die Pirsch und liefern eines der besten Fleischprodukte unserer Region: Reh- oder Rotwild, Wildhase und Wildschwein.
Und jetzt die Frage: haben Sie schon einmal Wildleberknödelsuppe probiert oder ein leckeres Schnitzel aus der Rehkeule? Sie wollten schon immer einmal einen Rehrücken professionell zubereiten oder ein feines Wildgulasch kochen? Das und ganz viele Rezepte für passende Wildbeilagen bereiten wir gemeinsam mit dem passionierten Jäger Bernhard Wagner und einem professionellem Küchenteam zu.
Gemeinsam mit unserem Jäger zeigen wir die fachgerechte Zerlegung eines Rehrückens, das geschickte Auslösen der Knochen bei der Rehkeule und geben wertvolle Tipps zur richtigen Verwendung von frischen Kräutern. Für alle die es gerne mediteran mögen helfen wir bei der passenden Auswahl der Gewürze. Noch mehr Tipps und Anregungen gibt es rund um die Zubereitung einer leckeren Sauce zu Wildgerichten.
Blaukraut oder Rahmwirsing, Gnocchi oder Nudeln, Semmelklos oder ganz klassisch fränkische Klöse? Oder wie wäre es mit Polenta? Wildgerichte brauchen kräftige Beilagen und die kann man mit wenigen Handgriffen und ein wenig Geschick sehr gut selbst machen und somit auf Fertigprodukte verzichten. Schmeckt auch besser.
„Wild ist eines der besten Lebensmittel die unsere Region zu bieten hat. Wild ist, nach über 31 Jahren Tschernobil, auch wieder voll umfänglich genießbar. Zudem lassen wir jedes Tier untersuchen und stellen somit sicher, dass es keinerlei Einschränkungen beim Verzehr gibt!“, so Bernhard Wagner, Jäger aus Kulmbacher Oberland.
Bier oder doch besser ein Glas Wein? Für die Teilnehmer steht eine kleine Auswahl an Getränken zur Verfügung und Diplombraumeister Sebastian Hacker erklärt warum das Museumsbier aus dem Bayerischen Brauereimuseum eine leckere Ergänzung zu den Wildaromen darstellt.
Zusammen zerlegen, schnippeln, schmoren und probieren. Und das alles im passenden Ambiente in der Koch- und Backschule im Museumspädagogischen Zentrum (MuPäZ) im Kulmbacher Mönchshof. Die Kosten betragen 60,00 EUR pro Teilnehmer.
Anmeldungen sind unter der Telefonnummer 09221 805-14 oder info@kulmbacher-moenchshof.de möglich.