BrauereimuseumBäckereimuseumMUPÄZMönchshof Bräuhaus a>
Der Kulmbacher Mönchshof
Kulmbacher Mönchshof> Veranstaltungen

Veranstaltungen

Aktionskalender Oktober - Dezember 2018





3,5 MB
Freuen Sie sich mit uns auf interessante Seminare, unterhaltsame Events und schmackhafte Biere

Bierseminar



am Samstag, 01.12.2018, 9.15 Uhr, Brauereimuseum im Kulmbacher Mönchshof

"Tagesbierseminar"
Was Sie schon immer über Bier wissen wollten - hier erfahren Sie es. Erleben Sie mit unserem Braumeister einen Brautag in Theorie und Praxis - mit "bierigem" Mittagessen und Bierverkostung.
Kosten pro Teilnehmer: 99,00 €
Anmeldung unter Tel. 09221/ 805-14 bis 29.11.2018

Feine Lebkuchen backen backen mit Georg Österlein


Freitag, 07.12.2018, Beginn 18.30, Dauer ca. 3 Std., Kulmbacher Mönchshof, MUPÄZ

Feine Lebkuchenbäckerei!

Noch bis etwa 1860 gab es in Kulmbach vier Lebküchner, die sich aufs handwerkliche Backen verstanden haben. Heute gibt es nur noch wenige Bäcker die nach alten Rezepten originale Lebkuchen herstellen. Georg Oesterlein aus Kronach gehört zu den klassischen Handwerksbäckern, die zum Teil sogar mit Biozutaten Lebkuchen herstellen. Im Workshop „Feine Lebkuchenbäckerei" wird Georg Oesterlein mit den Teilnehmern Lebkuchen nach traditioneller Art fertigen, vom Teig übers Formen, Backen, bis hin zum Verzieren.

„Leibküchlein", so die alte Bezeichnung, wurden in früheren Tagen oft auch als Pfefferkuchen bezeichnet. Wobei mit „gepfeffert" eine eher reichhaltige Menge an Gewürzen gemeint war und nicht tatsächlich Pfeffer als Zutat. Die darin enthaltenen ätherischen Öle aus den Gewürzen, z. B. vom Kümmel, sorgten während der oft langanhaltenden Wintermonate für den notwendigen Ersatz für das fehlende Vitamin B. Heute sind es Kardamom, Koriander, Muskat, Piment, Sternanis, Vanille und Zimt die zu einem leckeren Lebkuchen gehören. „Wir erstellen aus einer Vielzahl an Gewürzen und weiteren Zutaten eine feine Lebkuchenmasse, backen diese dann im Steinbackofen raus und glasieren die Lebkuchen mit feinsten Überzügen. Jeder Teilnehmer bekommt dann noch ein Rezept für Zuhause", erläutert Georg Oesterlein. Gemeinsam mit dem Meister der Bäckerinnung fertigen die Teilnehmer ihre eigenen Lebkuchen. Passend dazu erklärt Christine Eßer-Böhner anhand eines kleinen Rundgangs durchs Deutsche Gewürzmuseum Aussehen, Herkunft und Wirkungsweise der verwendeten Gewürze. Zu einem Lebkuchen passt auch immer ein guter Tee, den stellt Christine Eßer-Böhner mit den Teilnehmern ebenfalls her.

Beginn der Veranstaltung „Feine Lebkuchenbäckerei" ist am 07.12. um 18:30 Uhr, Dauer: bis etwa 21:30 Uhr. Die Kosten pro Person betragen 16,00 EUR. Der Ort: die Koch- und Backschule im MUPÄZ in den Museen im Mönchshof. Auch hier haben die Teilnehmer die Möglichkeit eine Führung durchs Gewürzmuseum zu nutzen.

Anmeldungen sind ab sofort unter der Telefonnummer 09221 805-14 oder info@kulmbacher-moenchshof.de möglich.

Das "Grippenspiel" - der Klassiker von Rüdiger Baumann


Samstag, 08.12.2018, Beginn 20.00 Uhr, Einlass ab 19.00 Uhr, Dauer ca. 1,5 Std., Kulmbacher Mönchshof, Kultur unterm Dach.


Dieses Krippenspiel ist der Dauerbrenner des Heimatvereins "Harmonie". Es wurde einst von Pfarrer Heinrich Pfruller geschrieben und wird nun seit 50 Jahren gespielt. Zu diesem Jubiläum hat sich auch noch der Bischof angemeldet. Doch dann werden alle 27 Mitwirkenden krank.
Eigentlich geht alles um ein klassisches Krippenspiel. Dieses Stück ist seit gut 50 Jahren der Dauerbrenner des Heimatvereines "Harmonie". Geschrieben wurde es einst vom örtlichen Pfarrer Heinrich Pfruller. Und weil es ja um Weihnachten und die Geburt Jesu geht, hat sich zu diesem Jubiläum auch noch der Bischof angemeldet.

Auf mysteriöse Weise erkranken alle 27 Mitwirkenden an einer schweren Grippe. Und zwar so heftig, dass keiner der Darsteller auftreten kann. Aber die Aufführung darf nicht ausfallen. Ihr Gelingen entscheidet über das Schicksal eines Menschen, also: ein Wunder muss her! Zwei Außenseiter, Gescheiterte, Gedemütigte - ein verzweifelter Praktikant und ein entmutigter Mitläufer erleben hier ihre Sternstunde. Dass Wunder geschieht. Wunderbar!

Entwickelt hat diese Komödie Rüdiger Baumann vom Schauhaufen in Kulmbach. Er schlüpft auch gleich in die Rolle einer der beiden Protagonisten. An seiner Seite Georg Mädl als Praktikant des Bischofs

Das Grippenspiel: ein Stück mit einem Engel der Höhenangst hat, einem echten Esel, der nicht da ist und 27 Darstellern, die von einer Grippewelle überrollt wurden. Georg Mädl und Rüdiger Baumann hatten mit dem "Grippenspiel" bereits 2013 Premiere. Das Stück war so erfolgreich, dass sie es im Jahr darauf noch einmal auf den Spielplan setzten. Wieder war es ausverkauft. Die beiden Figuren, die sie in dem Stück verkörpern, wachsen über sich hinaus und dem Publikum ans Herz - wunderbar, humorvoll und geistreich. In diesem Jahr führen Baumann und Mädl das Stück nur zwei Mal auf.

Für die Region Kulmbach ist am 8. Dezember 2018 Termin. Gespielt wird bei „Kultur unterm Dach" in den Museen im Kulmbacher Mönchshof. Beginn ist um 20:00 Uhr, Einlass ist ab 19:00 Uhr. Der Eintritt kostet im VVK: 18,00 EUR und an der Abendkasse 22,00 EUR.

Kartenreservierungen sind unter der Telefonnummer 09221 805-14 oder info@kulmbacher-moenchshof.de möglich.

Stefan Eichner spielt Reinhard Mey

Samstag, 15.12.2018, 20.00 Uhr, Einlaß ab 19.00 Uhr, Dauer ca. 2,5 Std., Kulmbacher Mönchshof, Kultur unterm Dach

„Sie hören viel Reinhard Mey - oder? Die Gitarre und die Art der Texte erinnern mich sehr daran - wunderbar!". Diese und ähnliche Fragen bekommt Stefan Eichner - besser bekannt als „Das Eich" - nach seinen Konzerten immer wieder zu hören.
In Kulmbach und mittlerweile weit über die fränkischen Grenzen hinaus kennt man ihn als Comedy-Rampensau mit eher leichter Kost aus dem Bereich Kabarett. Er ist regelmäßig Gast auf den Aida-Kreuzfahrtschiffen, wohlgemerkt als Künstler, nicht unbedingt privat und hat immer wieder Auftritte in den dritten Fernsehprogrammen.

Jetzt kann man Stefan Eichner von einer völlig neuen, von einer viel sanfteren Seite erleben. Und das nicht von ungefähr, denn in der Tat ist der „Entspannte Franke" ein Liebhaber der Chansons von Deutschlands bekanntestem Liedermacher und hat sein Gitarrenspiel größtenteils mit Liedern von Reinhard Mey gelernt und verfeinert.

Jetzt hat sich Stefan Eichner einen Wunsch erfüllt und ein abendfüllendes Reinhard-Mey-Chanson-Bühnenprogramm zusammengestellt, das er neben seinen eigenen Musik-Kabarett-Programmen ab sofort an wenigen ausgesuchten Terminen im Jahr live spielen wird. Natürlich, wie Reinhard Mey selbst, ohne Band. Nur mit Gitarre.

Für sein Spiel der Reinhard-Mey-Chansons wurde der Kulmbacher vom Meister selbst geadelt. Das heißt Stefan Eichner spielt diese sogar mit ausdrücklicher Genehmigung des Liedermachers! Man kennt sich mittlerweile und respektiert sich gegenseitig.

Der Künstler selbst beschreibt den Abend so: „Die Lieder begleiten mich seit über 20 Jahren: Zu Hause, auf Tour, eigentlich ständig. Reinhard ist einzigartig, nicht zu kopieren und darum soll es an diesem Liederabend auch nicht gehen. Vielmehr wird es eine Hommage, ein Streifzug durch über vier Jahrzehnte seines Schaffens!" Seien Sie dabei und freuen Sie sich auf rund zwei Dutzend Lieder und Chansons von Reinhard Mey - gespielt und interpretiert von Stefan Eichner

Kultur unterm Dach holt Stefan Eichner am 15. Dezember 2018 in die Museen im Mönchshof. Beginn ist um 20:00 Uhr, Einlass ist ab 19:00 Uhr. Der Eintritt kostet im VVK: 18,00 EUR und an der Abendkasse 22,00 EUR. Karten gibt es an der Kasse im Bayerischen Brauereimuseum, in der Geschäftsstelle der Bayerischen Rundschau Kulmbach im Kressenstein und an der Theaterkasse in Bayreuth.

Kartenreservierungen sind unter der Telefonnummer 09221 805-14 oder info@kulmbacher-moenchshof.de möglich.

Weihnachtsmarkt und "Tag der offenen Tür" um Kulmbacher Mönchshof

Der „Blaicher Weihnachtsmarkt“ – bietet Kulinarisches vom Feinsten, Lebkuchen, Pralinen, Honig, fang-frischen Fisch, fränkische Wild- und Veggieburger und Wildschwein am Spieß.

Lebkuchen, Mandelduft, Lebkuchenbier und heißer Punsch, weihnachtlich geschmückte Budengassen, der Besuch des Christkinds, das traditionelle Gewinnspiel und viele schöne Geschenkideen, das alles gibt es am 16. Dezember von 11:00 bis 17:00 Uhr im Kulmbacher Mönchshof.

Traditionen bewahren, mit Handwerkskunst und Spezialitäten aus der Region
Handwerkskunst wie Töpferwaren oder Holzspielzeug und -schmuck, regionale Spezialitäten wie feinste Lebkuchen und Pralinen, klassischer Weihnachtsschmuck, Bücher soweit das Auge reicht, Käse, Honig oder frischer Fisch. Die Museen im Mönchshof locken zu einem kostenlosen Rundgang durchs Bayerische Brauerei- und Bäckereimuseum oder durchs Deutsche Gewürzmuseum. Fürs leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Es gibt Wildschwein am Spieß, mit Klößen und Blaukraut, fränkische Wild- und Veggie-Burger und Sauermann´s Bratwürste vom Holzkohlengrill. Als süßes Dessert bieten sich Crêpes in unterschiedlichen Varianten an. Zum Verzehr sind alle Besucher in den gut gewärmten Bräuhaussaal eingeladen, betreut von Doris Eber aus der „Blaicher Schmiede". Es gibt Glühwein oder Glühbier (eine Spezialität des Museumsteams), Kinderpunsch oder ein feines Lebkuchenbier aus der Museumbrauerei, es ist für jeden etwas dabei.

Glühende Leidenschaften
Einen Toast auf das Geburtstagskind für 10 Jahre Bayerisches Bäckereimuseum und damit Grund für eine Ausstellung rund ums Toastbrot und den Toaster. Beide versinnbildlichen den Wandel unserer Ernährungsgewohnheiten im Einklang mit technischem Fortschritt und gesellschaftlichen Umwälzungen. In einer kleinen Sonderschau zeigt Museumskuratorin Thea Hirschkorn eine feine Auswahl der Sammlung Alfred Schwarz, die der Sammler dem Bäckereimuseum 2018 übergeben hat. Eröffnet wird die Veranstaltung von Geschäftsführerin Dr. Helga Metzel, Geschäftsführer Bernd Sauermann und Kuratorin Thea Hirschkorn um 11:30 Uhr im Foyer der Museen.

Lebendiger Basar
Der Basar, direkt am Eingang zum Deutschen Gewürzmuseum, wird zum lebendigen Schauplatz mit handwerklichen Erzeugnissen aus dem fernen Nepal. Organisiert von der Nepalhilfe Kulmbach e. V.

Die Attraktion - das Gewinnspiel
Seit Jahren organisiert das Museumsteam das Gewinnspiel zur Blaicher Weihnacht. Gutscheine für Konzerte bei „Kultur unterm Dach",Enten und Gänse aus der Region für den Braten an Weihnachten, Butter-Mandel-Stollen, Hopfen- und Malzbrote aus der Museumsbäckerei, Lebkuchenbier aus der Museumsbrauerei im Fass und viele praktische Gewinne locken Jahr um Jahr tausende Besucher auf den Blaicher Weihnachtsmarkt. Der Erlös des Losverkaufs kommt der Nepalhilfe Kulmbach für den Neubau einer Schulküche in Malekhu zugute. Die Hauptpreise werden wie jedes Jahr auf der Bühne vergeben. Gezogen werden die Gewinnnummern vom Christkind und seinen kleinen Helfern.

Für jedes Gedicht oder Lied ein kleines Geschenk
Einer der Höhepunkte beim Blaicher Weihnachtsmarkt sind die Gedichte und Lieder der Kinder. Für jedes Kind, das mutig genug ist, auf der großen Bühne vor dem Christkind, den Eltern, Großeltern und den vielen anderen Besuchern ein Weihnachtsgedicht aufzusagen oder ein Weihnachtslied zu singen, gibt es ein kleines Geschenk aus dem großen Sack des Christkindes.

Weihnachtlich Kreatives im MUPÄZ und Kinderreich
In Kooperation mit der Juniorakademie und dem Christkind können Kinder im MUPÄZ weihnachtlich kreativ tätig werden. Uschi Prawitz leitet den kleinen Workshop „Essbare Schneemänner" und unterstützt die Nachwuchs-Kreativen. Selbstverständlich kann jedes Kind sein Kunstwerk mit nach Hause nehmen.

Backaktionen auf dem heißen Stein
Nach der erfolgreichen Premiere zum Erntedankfest und dem Weihnachtsmarkt 2017 ist Stefan Müller und sein Team von Naturstein EU in Wirsberg in der Koch- und Backschule anzutreffen und präsentiert dort „Kochen auf und mit dem heißen Stein". Die Anwendungen der extra für handelsübliche Backöfen konzipierten Granitsteine sind vielfältig.

Lebkuchenhaus basteln
Die Bäckermeister Ralf Groß und Georg Oesterlein bauen gemeinsam mit interessierten Kindern Lebkuchenhäuser. Die Bäcker haben alle nötigen Zutaten, wie z. B. die Lebkuchenplatten und Verzierungen dabei und leiten die Kinder entsprechend an. Jedes Kind kann sein eigenes Lebkuchenhaus mit nach Hause nehmen.

Aktionen und Attraktionen rund um den Blaicher Weihnachtsmarkt in den Museen im Mönchshof:
- um 11:00 Uhr offizielle Eröffnung mit den Wiesenttaler Blechbläsern
- um 11:30 Uhr Start der Ausstellung „Glühende Leidenschaften"
- um 13:00 Uhr kommt das Christkind

Während des gesamten Tages kann das Bayerische Brauereimuseum, das Bayerische Bäckereimuseum und das Deutschen Gewürzmuseum kostenlos, ohne Führung, besucht werden.

Aktionen und Attraktionen im Foyer und der Gläsernen Brauerei
- ab 10:00 Uhr Brautag mit Diplom-Braumeister Sebastian Hacker
- ab 12:30 Uhr Abläutern
- ab 15:30 Uhr Würzekochen
- ab 17:00 Uhr Würzekühlen

Während des gesamten Tages gibt es das museumseigene Lebkuchenbier und weihnachtliche Getränkevariationen im Ausschank. Im Foyer erfolgt der Verkauf von Kaffee und Weihnachtsgebäck durch die Bäckerei Dummler. Im Museumsshop können die Besucher schöne Geschenke rund ums Thema Bier und Gewürze erwerben.

Weihnachtsmarkt rund ums Bräuhaus und im Außenbereich der Museen

ab 11:00 Uhr

- rund 30 Weihnachtsbuden und Stände im Bräuhaussaal bieten ein buntes Markttreiben,
- Selbstgestricktes und Gehäkeltes, Kunsthandwerk aus Holz und Metall, Getöpfertes aus dem Thurnauer Land,
- Schmankerl aus der Genussregion (fränkische Stollen und Plätzchen, Rostbratwürste nach Sauermanns Art vom Holzkohlengrill), Bücher, Christbaumschmuck,
- Süßes für große und kleine Leckermäuler, Glühwein und Weihnachtsgebäck,
- Lagerleben der Gruppe Burg Augenglas
- ein Kinderkarussell dreht seine Runden
- traditionelles Gewinnspiel für einen guten Zweck mit hochwertigen Preisen, wie Geschenkgutscheinen, Butter-Mandel-Stollen, Hopfen- und
Malzbrot,Weihnachtsgänsen und -enten, Eintrittskarten für Musik und Kaberett bei „Kultur unterm Dach", Sachpreise gestiftet von Kulmbacher
Einzelhändlern und Unternehmen fränkische Wild- und Veggieburger am Truck der Frankenwald Food Factory und süße Crêpes aus dem Holzhäuschen von Jürgen Drelischek
- Herzhaftes vom Kulmbacher Weideschwein liefert Ben Berthold
- Hochprozentiges von Andi Häckel
- Weihnachtliche Klänge mit „Die Wiesentthaler"

- ab 11:30 Uhr
Wildschwein am Spieß mit Klößen und Blaukraut im Mönchshof Bräuhaus, zum Verzehr steht der gut gewärmte Bräuhaussaal zur Verfügung

- ab 13:00 Uhr
kommt das Blaicher Christkind

- ab 14:30 Uhr
Weihnachtslieder des gemischten Chors der Auferstehungskirche Blaich

- 16:00 Uhr
Bescherung durch das Blaicher Christkind für alle die ein Gedicht oder Lied vortragen

- 16:30 Uhr
Ziehung der Hauptpreise zum Blaicher Weihnachtsmarkt 2018

Von 11:00 bis 17:00 Uhr bietet der Blaicher Weihnachtsmarkt im Mönchshof ganz viele Attraktionen rund um Weihnachten. Das gesamte Team der Museen im Mönchshof sorgt den ganzen Tag für einen reibungslosen Ablauf.

Für weitere Informationen stehen wir gerne zur Verfügung. Tel. 09221-80514