BrauereimuseumBäckereimuseumMUPÄZMönchshof Bräuhaus a>
Der Kulmbacher Mönchshof
Kulmbacher Mönchshof> Veranstaltungen

Veranstaltungen

Aktionskalender Juli - September 2019





863 KB

Freuen Sie sich mit uns auf interessante Seminare, unterhaltsame Events und schmackhafte Biere

Aktionskalender April - Juni 2019





4,14 MB
Freuen Sie sich mit uns auf interessante Seminare, unterhaltsame Events und schmackhafte Biere

Biergarten jeden Donnerstag bei schönem Wetter ab 17.00 Uhr geöffnet! Für kleine Brotzeiten ist gesorgt.

Regelmäßig ab Mai 2019: Floßfahrten auf dem Obermain - mit Biergeflüster

Eine Floßfahrt auf dem Obermain. Ab sofort auch kombinierbar mit einem Biergeflüster im Bayerischen Brauereimuseum, Kulmbach und unserem Bierexperten Martin Ständner.

Weitere Infos unter 09221-80514

 

Krupp-TITANEN - LKW-Treffen - freier Eintritt


Samstag, 22.06.2019 16.00 - 19.00 Uhr, Museen im Mönchshof, Freigelände

Vom 22. bis 23. Juni rumort es kräftig in Kulmbach, denn dann rollen die Titanen der Landstraße in die Bierstadt. Oliver Mahlo organisiert ein außergewöhnliches LKW-Treffen und bietet der Öffentlichkeit am 22. Juni eine kleine aber feine Sonderschau zum 7. Krupp-Lastwagen-Treffen im Kulmbacher Mönchshof.

1919 begann eines der größten Stahlunternehmen Deutschlands, die Firma Friedrich Krupp in Essen, mit dem Bau von Nutzfahrzeugen. Kriegsbedingt musste bereits 1944 die Produktion in provisorische Werke nach Kulmbach, Bamberg und Nürnberg verlegt werden. In Kulmbach wurde unter anderem der Krupp Titan bis ins Jahr 1951 gefertigt. Jetzt kehren die Titanen zurück in die heutige Bierstadt und lassen damit ganz sicher so manches „Trucker-Herz" höherschlagen.

Die Anfahrt der Lastkraftwagen erfolgt für die meisten Teilnehmer bereits am Freitag, 21. Juni. Am Samstag treffen sich dann die „Kapitäne der Landstraße" am Startpunkt des ehemaligen Produktionsstandortes der SÜDWERKE in Kulmbach. Heute sind dort die Firmen BERGOPHOR und IREKS beheimatet. Von hier aus geht es zu einer Ausfahrt ins Fichtelgebirge. Wer die historischen Fahrzeuge schon am Morgen bestaunen möchte, der sollte sich bereits um 08:30 Uhr am Mönchshof-Gelände einfinden. Für alle anderen bietet sich am Samstagnachmittag die Möglichkeit, einen Blick auf die Lastkraftwagen zu werfen und ggf. zu einem Fachgespräch mit den Fahrern einzufinden. Die Krupp-Maschinen werden gegen 16:00 Uhr erwartet.

Organisiert wird das Treffen von Oliver Mahlo aus Trittenheim an der Mosel. Mahlo selbst stammt ursprünglich aus Recklinghausen in Nordrhein-Westfahlen. Nicht weit entfernt, in Essen, wurde bereits 1811 die Keimzelle der deutschen Schwerindustrie und damit auch der Produktion der Krupp-LKW gelegt. Friedrich Krupp gründete mit zwei Teilhabern eine Fabrik zur Herstellung von Gussstahl. 1919 wurden die Fried. Krupp Motoren und Kraftwagenfabriken gegründet, kurz KRAWA. Das Unternehmen war zeitweise der größte Kraftwagenhersteller Deutschlands.

Der 55jährige Einzelhandelskaufmann Oliver Mahlo hat bereits ein Buch über historische LKW veröffentlicht. Mit dem zweiten Buch, dieses Mal über den KRUPP Titan und Mustang, hat er bereits begonnen. Aktuell ruht die Autorenarbeit, denn Mahlo steckt mitten in den Vorbereitungen für das 7. Krupp-Lastwagen-Treffen in Kulmbach. „Für mich ist die Bierstadt mit den ehemaligen Südwerken nicht nur historisch eine ganz besondere Location. Für unsere Ausfahrt am Samstag ins Fichtelgebirge ist Kulmbach der optimale Ausgangspunkt. Dass wir unsere LKW danach auf dem Mönchshof-Areal parken dürfen und somit den Kulmbachern Gelegenheit geben, einmal Titanen-Luft zu schnuppern, freut mich ganz besonders. Zumal wir den Abend gemeinsam mit meinen Oldtimerfreunden im nahen Bräuhaussaal ausklingen lassen können!"

Vielleicht findet sich sogar ein Besucher, der noch Fotos von den ehemaligen Südwerken in Kulmbach hat oder dessen Verwandte dort gearbeitet haben. Denn Oliver Mahlo will auch diesen Teil der Krupp-Geschichte in seinem neuen Buch verarbeiten und ist über jeden Hinweis, jedes Foto dankbar. Der Eintritt ist frei!

Blaicher Kerwa - mit außergewöhnlichem Musikprogramm und fränkischen Schmankerln


Freitag, 28.06.2019 bis Sonntag 30.06.2019, Kulmbacher Mönchshof, Biergarten und Freigelände

Sie gehört zweifelsohne zu den traditionsreichsten Veranstaltungen in Kulmbach - die Blaacher Kerwa. Neben dem Radfahrtag der ATS Radrennabteilung locken drei musikalische Highlights mit einem abwechslungsreichen Unterhaltungsprogramm. Kulinarisch orientieren sich die Macher der Kerwa an den fränkischen Klassikern.

ÖDrei sorgt am Freitagabend für echtes „Austria-Feeling"
Am Freitagabend startet die Blaicher Kerwa mit ÖDrei, der unplugged Austria Band um den Langenstädter Frank Hofmann, der vielen Besuchern des Altstadtfestes durch seine Auftritte mit Short & Painless oder durch den Austria Liederabend im Museum bekannt sein dürfte. ÖDrei, das sind neben Frank Hofmann mit Gitarre und Gesang, Holger Höhn an den Percussions und Gesang und last but not least, Uli Strömsdörfer am Klavier und Gesang.

ÖDrei bieten das Beste aus 40 Jahren Austropop und das ganze unplugged - „obgstöpselt" wie der Oberfranke sagen würde. Neben Songs von STS, Georg Danzer, Rainhard Fendrich und Wolfgang Ambros präsentiert ÖDrei auch die aktuellen Songs von Andreas Gabalier. Beginn ist um 18:00 Uhr, der Eintritt ist frei.

School of Music bietet breites Spektrum an Musikalität am Samstagabend.
Am Samstag ab 17:00 Uhr
bestreiten die Musiker der School of Music unter der Leitung von Martin Köhlerschmidt und seinen Lehrerkollegen das musikalische Abendprogramm. Das Spectrum der musikalischen Genres reicht von Klassik, über Pop bis Rock. Zum Abendprogramm gehören Einzelbeiträge, Ensembles vom Instrumental-Duo bis zur Rockband. Beginnen werden die jüngsten Altersgruppen ab sieben Jahren. Die ältesten Musikschüler sind um die 50, also im besten Alter für gut gemachte Rockmusik. Die Biergartenbesucher dürfen sich auf Interpretationen von Andreas Bourani, Sportfreunde Stiller, REM, Coldplay, Green Day oder Ed Sheeran freuen. Der Eintritt ist frei.

Radfahrtag des ATS zur Kerwa
Der Radfahrtag am Sonntagvormittag gehört seit Jahren zum festen Bestandteil der Blaicher Kerwa und natürlich der Kulmbacher Radfahrsaison. Organisiert von der ATS Radfahrabteilung, treffen sich die Pedes-Begeisterten zwischen 7:30 Uhr und 10.00 Uhr im Mönchshof-Biergarten und starten von hier aus zu Ihrer Tour. Dabei geht es nicht um Geschwindigkeit, sondern ums Mitmachen. Jeder Teilnehmer nimmt an einer Verlosung teil und hat so die Chance, einen der vielen, von der Kulmbacher Brauerei gestifteten Preise, zu gewinnen. Die Preisvergabe findet um 13:00 Uhr auf der Bühne im Biergarten statt.

Der Biergarten ist am Sonntag ab 09:00 Uhr geöffnet.

Blaicher Kerwa mit Jubiläumskonzert - Moonlight-Serenade
Musikalisch bietet der Kerwa-Sonntag ein absolutes Highlight. Mit dem Jubiläumskonzert der Moonlight-Serenade, zum 25jährigen Bestehen des Bayerischen Brauereimuseums, sorgt die Old Beertown Jazz Band aus Kulmbach zusammen mit Micha Winkler´s Hot Jazzband aus Dresden für einen echten Hörgenuss.
Die Location 2019: einmal mehr der Innenhof vor dem ehemaligen Sudhaus, direkt neben der heutigen Gläsernen Brauerei am Bayerischen Brauereimuseum. „Wir haben hier eine ausgezeichnete Akkustik und durch die umgebenden rustikalen Mauern, dem Blick auf das alte und das neue Sudhaus, können wir den Gästen ein ganz besonderes, ein ausgefallenes Ambiente bieten", so Conny Fischer-Andreassohn von der Old Beertown Jazzband.

Auch Michael Winkler und seine Dresdner Kollegen von Micha Winkler´s Hot Jazz Band freuen sich schon auf diesen Gig. Micha Winkler ist bekannt für seine ganz besonderen Moderationen und kleinen Anspielungen über das Ost-West-Verhältnis der Musiker. „Kulmbach, der Mönchshof, das ist für uns fast schon so etwas wie eine zweite Heimat geworden. Wir kommen sehr gerne hier her, um mit den Kollegen von der Old Beertown Jazzband zu spielen. Das Publikum hat uns wohl auch ins Herz geschlossen, das sagt unser Bauchgefühl und das spüren wir am Applaus der Kulmbacher", meint Michael Winkler.

Beginn ist um 19:00 Uhr, Einlass ist ab 17:30 Uhr. Der Eintritt kostet im VVK und an der Abendkasse 20,00 EUR. Karten gibt es an der Museumskasse in den Museen im Kulmbacher Mönchshof, der Geschäftsstelle der Bayerischen Rundschau, Kressenstein, und in der Zentralplatz Apotheke in Kulmbach.

Fränkische Schmankerl
Das darf zur Blaicher Kerwa auf gar keinen Fall fehlen, der Klassiker: Bratwürste nach Sauermann´s Art, eingezwickt in einen Kulmbacher Bratwurststollen, mit Anis gewürzt. Außerdem am Stand im Biergarten erhältlich - Steaks.

Dazu gibt es Museumsbier und Gartenweizen frisch vom Fass und Mönchshof-Biere von der Kulmbacher Brauerei.

Ab sofort ist der Biergarten bei schönem Wetter an jedem Donnerstag ab 17:00 geöffnet. Den Betrieb übernimmt das Museumsteam. Wie zur Kerwa gibt es Museumsbier, Gartenweizen und Mönchshof-Bier-Spezialitäten aus der Bügelflasche, für den Hunger werden kleine, wechselnde Brotzeiten angeboten.

Moonlight Serenade – „die Zweite“!


Sonntag, 30.06.2019, 19.00 Uhr, Kulmbacher Mönchshof, Innenhof, Dauer ca. 2,5 Std.

Es war eigentlich schon kurz nach der ersten Auflage im Juni 2018 klar, dass es ein zweites Konzert mit der Old Beertown Jazzband und Micha Winkler´s Hot Jazz Band geben wird. Jetzt steht der Termin für 2019.

Mittlerweile geht die Reihe der Moonlight Serenaden in die 12. Runde. Im Innenhof der Museen im Kulmbacher Mönchshof ist es das zweite Event rund um den Jazz.

Ein angenehm warmer Frühsommerabend bescherte den Besuchern im Juni vergangenen Jahres beste Bedingungen für ein Konzert der Extraklasse mit Musikern die es bestens verstehen ihre Instrumente „Swingen" zu lassen und ihre Stimmen zum Klingen zu bringen.

Die Location 2019: einmal mehr der Innenhof vor dem ehemaligen Sudhaus, direkt neben der heutigen Gläsernen Brauerei des Bayerischen Brauereimuseums in Kulmbach. „Wir haben hier eine ausgezeichnete Akkustik und durch die umgebenden rustikalen Mauern, dem Blick auf das alte und das neue Sudhaus können wir den Gästen ein ganz besonderes, ein ausgefallenes Ambiente bieten", so Conny Fischer-Andreassohn von der Old Beertown Jazzband.

Auch Michael Winkler und seine Dresdner Kollegen von Micha Winkler´s Hot Jazz Band sind wieder mit von der Partie. Micha Winkler ist bekannt für seine ganz besonderen Moderationen und kleinen Anspielungen über das Ost-West-Verhältnis der Musiker. „Kulmbach, der Mönchshof, das ist für uns fast schon so etwas wie eine zweite Heimat geworden. Wir kommen sehr gerne hier her, um mit den Kollegen von der Old Beertown Jazzband zu spielen. Das Publikum hat uns wohl auch ins Herz geschlossen, das sagt unser Bauchgefühl und das spüren wir am Applaus der Kulmbacher", meint Michael Winkler.

Kultur unterm Dach präsentiert die 12. Ausgabe der Moonlight Serenade am Sonntag, 30. Juni im Innenhof der Museen im Kulmbacher Mönchshof. Beginn ist um 19:00 Uhr, Einlass ist ab 17:30 Uhr. Der Eintritt kostet im VVK 20,00 € und an der Abendkasse 23,00 €. Karten gibt es an der Museumskasse in den Museen im Kulmbacher Mönchshof, am Empfang der Kulmbacher Brauerei in der Lichtenfelser Str.9, Kulmbach, in der Zentralplatz Apotheke in Kulmbach und beim Schreibwarengeschäft Häußinger in Thurnau.

Tel. Museen im Mönchshof: 09221-80514

Rekkenze Brass im Kulmbacher Mönchshof


Sonntag, 04.08.2019, 11.00 Uhr, Biergarten im Kulmbacher Mönchshof, Dauer ca. 2 Std.
Eintritt frei!

Blech vom Feinsten im Kulmbacher Mönchshof

Brass macht Spaß - unter diesem Motto gastiert Haus Marteau auf Reisen am 4. August im Kulmbacher Mönchshof. Von 11 bis 13 Uhr lädt der Ensemblekurs für Blechbläser mit Rekkenze Brass zur Matinée nach Kulmbach. Die Zuhörer erwartet unterhaltsame Brassmusik auf höchstem Niveau - von Bach bis zur Moderne und mit Steven Mead am Euphonium.

Schwerpunktinstrument von „Brass im Frankenwald" ist in diesem Jahr das Euphonium - sowohl in einem mehrtägigen Ensemble-Kurs oder in einer eintägigen Meisterklasse. Ambitionierte Laien und Hobby-Musiker sind zu einem Workshop eingeladen.

Seit über 10 Jahren lädt die Blechbläserformation Rekkenze Brass aus Hof Gastdozenten zum Workshop „Brass im Frankenwald" ein. Traditionell gibt es ein außergewöhnliches Abschlusskonzert mit allen Teilnehmern am Sonntagvormittag im Kulmbacher Mönchshof: „Es ist mittlerweile gelebte Tradition, mit den Ensemblekursteilnehmern Musiker von Weltruf bei uns im Mönchshof zu Gast zu haben. Unser besonderer Dank gilt Rekkenze Brass, dem Bezirk Oberfranken und dem Haus Marteau für dieses Engagement. Auch in diesem Jahr unterstützt uns die Sparkasse Kulmbach-Kronach, ohne die die Matinée in dieser Form nicht möglich wäre", erklärt Dr. Helga Metzel, Geschäftsführerin der Museen im Kulmbacher Mönchshof. Und sie fährt begeistert fort: „Die zahlreichen Zuhörer, die am Sonntagvormittag zum Abschlusskonzert zu uns in den Mönchshof kommen, sind jedes Jahr aufs Neue ein Beweis dafür, dass wir alle gemeinsam mit diesem Konzert im Mönchshof Biergarten den Bogen von der Brau- und Bierkultur hin zu hochwertiger Musikkultur schlagen. Das kommt an und gefällt. Gerade auch in unserem 25. Jubiläumsjahr."

Ohne die vielen helfenden Hände wäre dieses Konzert überhaupt nicht durchführbar. Stellvertretend für alle Unterstützer sagt Steffen Potstada, Vorstandsmitglied der Sparkasse Kulmbach-Kronach: „Mit dem Open-Air-Konzerten von Rekkenze Brass, dem Haus Marteau und den hochkarätigen Musikern unterstützt die Sparkasse Kulmbach-Kronach ein regional bedeutsames Projekt. Ich freue mich, dass wir dieses musikalische Highlight in Kulmbach in diesem Jahr zum wiederholten Mal ermöglichen zu können."

Steven Mead aus England tritt als Gastdozent beim Abschlusskonzert in Kulmbach mit den Teilnehmern des Kurses auf. Mead ist 1962 in Bournemouth geboren und lebt heute mit seiner Frau und zwei Kindern in Mittelengland. 1982 schloss er sein Studium an der Universität von Bristol ab. Er besuchte Konservatorien in Tokio, Moskau, Brüssel, Valencia und Oslo. Seine Karriere begann er bei zwei Fernsehauftritten. Seitdem hatte er diverse Erfolge, wie zum Beispiel jeweils zweimal den Sieg des „BBC Best of Brass"-Wettbewerbs 1983 und 1985 sowie des „Euphonium Player of the Year Award" 1983 und 1986. Er gründete 1991 das British Tuba Quartett mit zwei Tuben und zwei Euphonien.

Mit über 75 Solo-Auftritten pro Jahr ist er fast ständig auf Tournee. Diese bemerkenswerte Solokarriere knüpft an die Erfolge an, die er als Mitglied mehrerer führender britischer Blasorchester erzielte. Heute reist er ständig und tritt regelmäßig mit einigen der besten Blechbläser-, Bläser- und Symphonieensembles der Welt auf. Er spielte Solokonzerte mit Sinfonieorchestern in vielen Ländern der Welt, darunter Norwegen, Finnland, Polen, USA, Kanada, Italien, Japan, Litauen, Deutschland und am 4. August nun auch in Kulmbach. „Es ist für uns eine ganz besondere Freude, dass mit dem Briten Steven Mead ein Künstler von Weltniveau zum Kurs unserer Internationalen Musikbegegnungsstätte Haus Marteau kommt", sagt Bezirkstagspräsident Henry Schramm.

Der Eintritt ist frei. Weitere Infos gibt es unter der Telefonnummer 09221 805-14 oder info@kulmbacher-moenchshof.de möglich.

"Jetzt auf gestern" - ein musikalisch-humoristischer Abend mit Michael Fitz!


Samstag, 21.09.2019, 20.00 Uhr, Kulmbacher Mönchshof, Kultur unterm Dach, Dauer ca. 2 Std.

Am 21. September 2019 holt das Team der Museen im Kulmbacher Mönchshof den Münchner Schauspieler und Musiker Michael Fitz zu Kultur unterm Dach.

Es ist noch längst nicht alles gesagt, was gesagt werden will. Die Nische, die Michael Fitz mit inzwischen sechs erfolgreichen Soloprogrammen als leidenschaftlicher Allein-Gitarrist/Sänger/Erzähler mit seiner eigenwilligen Kombination aus Liedern, Geschichten und hintersinnigem Humor gefunden hat, ist noch lange nicht voll und ganz erschlossen. Und mit jedem Thema, dass der 60jährige Schauspieler und Song-Schreiber auf seine unnachahmliche Art in Musik und Poesie umsetzt, öffnet sich auch für Ihn selbst ein neuer Kosmos, ein pfadloses, unentdecktes Land das erkundet und erforscht werden will.

Mit den Jahren hat er viel erlebt, vieles aufgelesen und gesammelt und oft spontan umgesetzt. Er ist Manchem so ernsthaft wie humorvoll auf den Grund gegangen, bis hinein in die letzte und oft ganz einfache Wahrheit. All das steckt in seinen so tief - wie hintersinnigen Songs. Und weil es diesmal einfach passt, sind einige der alten Perlen nun auch wieder im neuen Programm enthalten und dürfen dort noch einmal glänzen.

Sorgsam und beharrlich krempelt Michael Fitz das Innen nach außen, bürstet gegen den Strich, lässt sich nicht verbiegen und wechselt souverän zwischen bayrischen und hochdeutschen Texten. Er bleibt sich treu, soviel ist klar, und erfindet sich dabei trotzdem laufend neu. Das tut er mit großem Vergnügen und Lebensfreude. „Humor ist für mich vor allem die Fähigkeit über mich selbst lachen zu können", so der gebürtige Münchner. Ganz entspannt also und lediglich mit einer Hand voll Gitarren und der eigenen Stimme ausgerüstet, stellt sich Michael Fitz einmal mehr seinem Publikum. Wer da mitgehen will, ist herzlich eingeladen. Wiederfinden kann sich in diesem zweistündigen Panoptikum der kleinen und großen menschlichen und vor allem männlichen Gefühle und Befindlichkeiten Jede/r, allemal. „Liedermaching" eben - im besten Sinne.

Kultur unterm Dach präsentiert Michael Fitz am 21. September 2019 in den Museen im Kulmbacher Mönchshof. Beginn ist um 20:00 Uhr, Einlass ist ab 19:00 Uhr. Der Eintritt kostet im VVK 22,00 € und an der Abendkasse 24,00 €. Karten gibt es an der Museumskasse in den Museen im Kulmbacher Mönchshof, in der Geschäftsstelle der Bayerischen Rundschau, Kressenstein und bei OK-Ticket.Tel 09221-80514

TBC - Wann, wenn nicht wir


Samstag, 12.10.2019, 20.00 Uhr, Kulmbacher Mönchshof, Kultur unterm Dach, Dauer ca. 2 Std.

Die Zeit ist reif. Reif für Helden. Reif für die Männer von TBC - drei Superhelden, gefangen in den Körpern unterschätzter und überbezahlter Kabarettisten (oder auch andersherum).

Auf ihrer neuesten Mission kämpft Deutschlands dienstältestes Kleinkunsttrio gegen gefakte News, gefühlte Wahrheiten und gezielte Verwirrung. Denn der Meeresspiegel steigt und die Hemmschwelle sinkt und die Medien sind gar nicht so sozial, wie sie immer tun. Und dann ist ja da auch noch das mit dem Nahen Osten... Und jetzt auch noch die Bienen! Und wo ist eigentlich die Mitte hin - die war doch neulich noch da?

Mit ihrer wahnwitzigen Mischung aus furiosen Sketchen und bissigen Songs reißt das fränkische „Driemdiem" Georg Koeniger, Michael A. Tomis und Florian Hoffmann ihr Publikum von den Sitzen. Sie leisten WiderStand-Up-Comedy gegen den alltäglichen Irrsinn, zeigen sich als Beschützer von Witzen und Weisen und sind der Wels in der Brandung gegen Despo-, Chao- und sonstige Idioten! Denn wo andere nur Fragen im Kopf haben, weiß TBC schon lange: Wann, wenn nicht wir. Und wenn Sie sich fragen, wer sich dieses Gagfeuerwerk anschauen soll, lautet die Antwort ganz klar: Dann, wenn nicht Sie!

Beginn ist um 20:00 Uhr, Einlass ist ab 19:00 Uhr. Der Eintritt kostet im VVK 18,00 € und an der Abendkasse 22,00 €. Karten gibt es an der Museumskasse in den Museen im Kulmbacher Mönchshof, in der Geschäftsstelle der Bayerischen Rundschau, Kressenstein und bei OK-Ticket.<b>Tel 09221-80514</b></p>

Bierseminar



am Samstag, 26.10.2019, 9.15 Uhr, Brauereimuseum im Kulmbacher Mönchshof

"Tagesbierseminar"
Was Sie schon immer über Bier wissen wollten - hier erfahren Sie es. Erleben Sie mit unserem Braumeister einen Brautag in Theorie und Praxis - mit "bierigem" Mittagessen und Bierverkostung.
Kosten pro Teilnehmer: 99,00 €
Anmeldung unter Tel. 09221/ 805-14 oder info@kulmbacher-moenchshof.de bis 24.10.2019

Bierseminar



am Samstag, 09.11.2019, 9.15 Uhr, Brauereimuseum im Kulmbacher Mönchshof

"Tagesbierseminar"
Was Sie schon immer über Bier wissen wollten - hier erfahren Sie es. Erleben Sie mit unserem Braumeister einen Brautag in Theorie und Praxis - mit "bierigem" Mittagessen und Bierverkostung.
Kosten pro Teilnehmer: 99,00 €
Anmeldung unter Tel. 09221/ 805-14 oder info@kulmbacher-moenchshof.de bis 07.11.2019

VORANKÜNDIGUNG - Lucy van Kuhl


Samstag, 09.11.2019, 20.00 Uhr, Kulmbacher Mönchshof, Kultur unterm Dach

VORANKÜNDIGUNG - Matthias "Matuschke" Matuschik


Freitag, 15.11.2019, 20.00 Uhr, Kulmbacher Mönchshof, Kultur unterm Dach, Dauer ca. 2 Std.

Bierseminar



am Samstag, 30.11.2019, 9.15 Uhr, Brauereimuseum im Kulmbacher Mönchshof

"Tagesbierseminar"
Was Sie schon immer über Bier wissen wollten - hier erfahren Sie es. Erleben Sie mit unserem Braumeister einen Brautag in Theorie und Praxis - mit "bierigem" Mittagessen und Bierverkostung.
Kosten pro Teilnehmer: 99,00 €
Anmeldung unter Tel. 09221/ 805-14 oder info@kulmbacher-moenchshof.de bis 28.11.2019