BrauereimuseumBäckereimuseumMUPÄZMönchshof Bräuhaus
BrauereimuseumDer Kulmbacher Mönchshof

Unsere Biere

Mit Worten sind unsere Biere kaum beschreibbar, schon gar nicht mit wenig aussagenden Floskeln. Ein Bier muss ganz einfach schmecken und Geschmack zu beschreiben, damit tun sich selbst Bierexperten schwer. Deshalb an dieser Stelle erst mal einige Tatsachen.

In unserer Brauerei, die ganze acht Hektoliter Ausschlagmenge pro Sud hat, wird handwerklich gearbeitet. Der Braumeister benutzt Malz der heimischen Mälzereien, der Hopfen kommt aus der Hallertau und das weiche Kulmbacher Brauwasser ist schon seit Jahrhunderten ein Teil des Erfolgsrezeptes für Kulmbacher Bier. Dass nach dem Bayerischen Reinheitsgebot gebraut wird, muss nicht extra groß erwähnt werden. Doch die Biere der Museumsbrauerei dürfen selbstverständlich auch - je nach Sorte - vier bis sechs Wochen ruhen und reifen, ehe sie ins Holz- oder Keg-Fass bzw. in eine Ein-Liter-Bügelverschluss-Flasche abgefüllt werden.

Alle Biere sind unfiltriert und nicht pasteurisiert, also naturbelassen. Eingefleischte Stammkunden schätzen gerade die Frische unserer verschiedenen Sorten und unser Braumeister ist unentwegt am Werk, um dem Biergenießer Gaumenfreuden mit optimaler Lagerzeit seines Gerstensaftes bieten zu können.

Unsere Biere gibt es ausschließlich hier im Kulmbacher Mönchshof. Mitnehmen kann der Bierliebhaber das köstliche Nass in der Literflasche und (auf Vorbestellung) im Fass.

"Urtyp": Unfiltriertes Exportbier, bernstein-kupferfarben. Sehr süffiges, typisch fränkisches Zwickelbier. Ein Bier, das zu vielen Gelegenheiten und alle Tage schmeckt! Ganzjährig erhältlich.
12,3% Stammwürze
5,3% Alk.vol.

Heller Bock: Das Genießer-Highlight in der kalten Jahreszeit (pünktlich zum „Stärk' antrinken"), nach dem Vorbild des legendären hellen Mönchshof-Bockbieres eingebraut. Hoch vergoren und gut gehopft. Schmeckt trotz seiner Stärke oft nach „mehr“…
16,2% Stammwürze
6,9% Alk.vol.

Osterfestmärzen: Das besondere Bier zur Osterzeit. Biere der alten Sorte „Märzen“ sind vielerorts in Vergessenheit geraten, unsere Museumsbrauerei bietet Ihnen dieses Schmankerl wieder an. Satte, dunkelbraune Farbe. Malzig-weich im Geschmack, dezente Hopfenbittere. Nicht nur ein „Frauenbier“.
13,2% Stammwürze
5,5% Alk.vol.

Gartenweizen: Das Sommerbier aus der Gläsernen Museumsbrauerei! Passend für Ihre Gartenparty und die Grillsaison. Das dunkel-bernsteinfarbene, garantiert naturtrübe Gartenweizen besticht durch seine fruchtige Frische und seine Bekömmlichkeit. Von Mai - September erhältlich.
12,5% Stammwürze
5,3% Alk.vol.

Erntedankbier: Unsere Bierspezialität zur Herbstzeit. Dunkles Festbier. Wunderbar reine, malzaromatische Note. Mäßig gehopft mit vollmundigem Charakter. Mit edelsten Zutaten zum Ernte-Dank-Fest eingebraut. Ein Hochgenuss für Bierliebhaber, die das Außergewöhnliche schätzen.
13,3% Stammwürze
5,5% Alk.vol.

Lebkuchenbier: DAS Bier zur Weihnachtszeit. Inzwischen ein Kult-Bier! Goldgelbes Exportbier mit einer Spur Rauchmalz und feinherb gehopft, was an die Weihnachtszeit und an Räuchermännchen erinnert. Passt nicht nur zu deftigem Essen, wie der Weihnachtsgans, sondern harmoniert geschmacklich auch mit Lebkuchen und anderen weihnachtlichen Leckereien.
12,5% Stammwürze
5,4% Alk.vol.

Sonderbiere: Zu besonderen Anlässen, wie Hochzeiten, Firmen- oder Gemeindejubiläen etc. kann in der Museumsbrauerei auch Ihr eigenes, nach Ihren Wünschen hergestelltes, Bier eingebraut werden. Auf Wunsch können Sie am Brautag auch selbst mit Hand anlegen. Die Chargengröße/ Sud beträgt maximal sieben Hektoliter (700 Liter).
Rufen Sie uns an und lassen Sie sich beraten! Kontakt: Tel. 09221/ 80514.